Bau-/ Leistungsbeschreibung zum Bauhaus-Santino:

Unsere ausführenden Handwerk-Fachbetriebe kommen alle aus der Region Rheinland-Pfalz


Südansicht Garten
Südansicht Garten
Ansicht Eingang
Ansicht Eingang


Inklusive aller Architekten- und Ingenieurleistungen:


Bauantragsplanung

Auf Grundlage der mit Ihnen in der Vertriebsphase abgestimmten Planungsskizze und Vertragsunterlagen erstellt der Architekt die zur Beantragung des Bauvorhabens notwendigen Bauantragsunterlagen. Alle notwendigen Formalitäten (wie z.B. Entwässerungsantrag) werden mit den jeweiligen Behörden abgestimmt. 

 

Statik, Wärmeschutzberechnung

und Ausführungsplanung im Massstab 1:50

Bereits während der Genehmigungsphase des Bauantrages und auf Basis der Bauantragsplanung beginnt das Planungs-team damit, die statische Berechnung und die Wärmeschutz-berechnung nach der neusten EnEV zu erstellen. Daraus werden nach der Baugenehmigung Ihre Ausführungspläne im Maßstab 1:50 gezeichnet.

 

Bodengutachten

Unmittelbar nach Auftragserteilung wird als Grundlage für die Bauantragsplanung und spätere Werkplanung ein Baugrund-gutachter mit der Untersuchung des Baugrundstücks beauftragt.  

 

Bauleitung Allgemein

Ihr Bauvorhaben wird während der gesamten Bauzeit von einem erfahrenen Bauleiter betreut und überwacht. Diese Spezialisten garantieren Ihnen die von uns ausgeführten Leistungen in qualitativer und terminlicher Hinsicht und stehen Ihnen jederzeit als persönlicher Ansprechpartner mit Rat und Tat zur Seite. 

 

Bauleitung Erdarbeiten

Zur Koordinierung der bauseitigen Erdarbeiten steht Ihnen der Bauleiter mit Rat und Tat zur Seite. Er koordiniert und überwacht die Erdbaufirma und stellt sicher, dass die Bausohle bzw. der Bauuntergrund entsprechend den Anforderungen fachgerecht hergestellt wird. Vor Beginn der Rohbauarbeiten findet eine Ab- und Übernahme der Gründungssohle in Zusammenarbeit mit dem Boden-gutachter des Bauherren statt. 

 

Blower-Door Test

Zur Qualitätssicherung wird das Haus mit Hilfe einer  Luftdichtheitsprüfung auf die Dichtigkeit der Gebäudehülle 

überprüft.

 

Lüftungskonzept 

Für jedes Haus wird ein individuelles Lüftungskonzept zum Feuchteschutz des Gebäudes erstellt. Dieses wird dem Bauherren bei der Abnahme übergeben.

 

Vermessungsleistung

Unmittelbar nach Auftragserteilung wird ein öffentlich bestellter Vermessungsingenieur für folgende Leistungen beauftragt: 

-Anfertigen eines Lageplans gemäß Bauvorlagenverordnung für das zu errichtende Gebäude. Örtliche Aufnahme der Geländetopographie und des Gebäudebestandes im erforderlichen Umfang. Kartierung einschließlich Eintragung des geplanten Objekts mit Abstandsflächenberechnung, falls gefordert. 

-Absteckung der Gebäudeeckpunkte als Grobabsteckung in Vorbereitung für die Erdarbeiten. 

-Erneute Absteckung der Gebäudeeckpunkte als Feinab-steckung auf die fertige Gründungssohle und Übertragung der Gebäudeachse auf die Schnurgerüste. Überprüfung der angegebenen Fertig-Fußbodenhöhe).

 


Rohbau:


Baustelleneinrichtung 

Die Baustelleneinrichtung umfasst das Herstellen des Schnurgerüstes, das Aufstellen der Unterkünfte, erforder-lichen Arbeits- und Schutzgerüste und die Bereitstellung der notwendigen geräte sowie Bauschuttentsorgung. Die Bautoilette, der Baustrom sowie das Bauwasser werden besorgt.

 

Schmutzwasserentwässerung

Die Schmutzwasserleitungen bestehen aus PVC DN 100 Rohren und werden je nach Bedarf unter der Bodenplatte verlegt und enden ca. 1,00 Meter vor dem Gebäude. Der Anschluss aller Grundleitungen an die Kanalisation ist nicht enthalten.

 

Bodenplatte (bis zu einer Stärke von 25 cm)

Die Bodenplatte wird aus ca. 20-25 cm starkem Stahlbeton in der Güteklasse C25/30 mit Stahlgehalt von maximal 16Kg/m² nach statischen Erfordernissen erstellt. Auf der Bodenplatte wird eine Bitumenbahn aufgebracht. 

 

Fundamenterder

Ein Edelstahl-Ringerder wird um das Gebäude und ein Funktionspotentialausgleichsleiter in die Bodenplatte nach DIN 18014 und VDE-Vorschrift verlegt. Es wird eine Anschluss-fahne in den Hausanschlussraum geführt.

 

Aussenwände

Das Außenmauerwerk besteht aus monolithischem, nicht brennbarem, hoch wärmedämmendem Mauerwerk in der Wandstärke 36,5 cm. Dieser Stein zeichnet sich durch ausgezeichnete Wärmedämm- und Speicherfähigkeit aus. Atmungsaktiv und feuchtigkeitsregulierend bietet dieses Spitzenprodukt höchsten Wohnkomfort und Behaglichkeit. Ökologisch wertvoll, ohne zusätzliche Dämmschicht.

 

Innenwände

Die Innenwände bestehen je nach statischen Erfordernissen aus bis zu 24 cm starken Mauersteinen mit ausgezeichneten Schall- und Brandschutzeigenschaften.

 

Geschoss-Höhe

Die lichte Rohbauhöhe im Erdgeschoss beträgt bei dem Haus Santino 3,01 Meter. Die lichte Rohbauhöhe im Obergeschoss beträgt 2,75 Meter.

 

Aussenputz:

Die Außenfassade erhält einen zweilagigen mineralischen Außenputz von hoher Beständigkeit. Der Oberputz wird als Scheibenputz, Körnung 3 mm, weiß hergestellt. Der sichtbare Gebäudesockel besteht aus Zementputz und wird gefilzt. Bei dem Haustyp Santino ist eine zusätzliche farbige Teilfläche an der Fassade möglich.

 

Innentreppen:

Massive Innentreppe als Betontreppe mit Fliesenbelag im Materialwert von 60,00 €/m². Die Absturzsicherung im Obergeschoss erfolgt als Brüstungsmauer. Die Abdeckung wird im Material der Innenfensterbänke ausgeführt. Weiterhin wird ein Edelstahlhandlauf installiert.

 

Gemauerte Garage:

Die Garagendecke erfolgt als Stahlbetondecke. Das elek-trische Garagentor (Deckensektionaltor) wird in der Fenster-farbe vom Haus erstellt. Zum Tor gehören 2 Fern-bedienungen. Weiterhin erhält die Garage im rückwärtigen Bereich eine Stahltüre (Anthrazit) und 1 Fenster. Im Haus Santino ist ein Bodenablauf und ein zusätzliches Ausguss-becken mit Wasseranschluss vorgesehen.  

 


Dach & Dachterrasse:


Vordach:

Über dem Hauseingang wird eine Eingangsüberdachung und ein Seitenteil zum Witterungs-/ und Sichtschutz in Beton erstellt. In die Decke werden 4 Haloxdosen für Spots (ohne Leuchtmittel) vorgesehen. Die Attikaabdeckung erfolgt in anthrazitfarbenen Aluminiumblech.

 

Dachterrasse:

Inklusive einer großen Dachterrasse über dem beheiztem Wohnraum. Die Terrasse erhält einen Betonsteinplattenbelag im Materialwert von 30,00 € / m² (ca. 40 cm x 40 cm) in Kiesbett oder auf Stelzlager. Die Absturzsicherung erfolgt als Brüstungsmauer.   Der obere Abschluss der Brüstungsmauer wird mit Naturstein oder Blech abgedeckt. Die Dach-entwässerung wird über Wasserfangkästen abgeführt.

 

Flachdachkonstruktion:

Die oberste Geschossdecke wird in Stahlbeton (bis zu einer Stärke von 20 cm) ausgeführt. Inklusive aller Abdichtungen und der erforderlichen Gefälledämmungen. 

 

Attika:

Die Attika erfolgt mindestens 15 cm höher als die Dach-dämmung. Die Attikaabdeckung erfolgt mit Zinkblech oder in anthrazitfarbenem Aluminium. 

 


Ausbau:


Fenster:

Es werden ausschließlich hochwertige Kunststofffenster namhafter Hersteller in der Farbe Anthrazit (Innen und Außen) eingebaut. 

-Ein qualitativ hochwertiges Mehrkammern-Fensterprofil mit 101 mm Gesamtbautiefe und verschraubten Stahleinlage.

-Zur Erhöhung der Sicherheit gegen Einbruchversuche werden die Fenster/ terrassentüren mit der RC2 Sicherheits-Beschlagstechnik ausgestattet. Diese Bauteile weisen einen erhöten Schutz gegen den EInsatz von Hebewerkzeugen auf. Die Fenster/ Terrassentüren erhalten zusätzlich Pilzkopfverschlussbolzen und Sicherheitsschließbleche an den Fensterseiten, alle Fenstergriffe sind abschließbar und besitzen einen Aufbohrschutz. 

-3-Scheiben Wärmeschutzverglasung mit Ug = 0,60 W/m²K nach DIN EN 673

 

Rollläden:

Alle Fenster erhalten elektrische Rollläden. Die Ausführung beim Haus Santino sind Alu-Rollläden im Antharzit-Farbton.

 

Fensterbänke:

Alle Wohnraumfenster mit Brüstungsmauer erhalten laibungsbündig eingebaute Innenfensterbänke aus Natur- oder Kunststein in einer Stärke von 2 cm, bis 25 cm Tiefe. Folgende Auswahl ist im Standard enthalten. Serizzo, poliert oder Pandang Christallo, poliert. Alle Fensterbänke in den Sanitärräumen werden gefliest. Alle Fensterelemente (ausgenommen Terrassentüren) erhalten Außenfensterbänke aus witterungsbeständigem Aluminium in Anthrazitgrau. 

 

Hauseingangstüre:

Die Hauseingangstüre ist die Visitenkarte Ihres Hauses. Sie erhalten eine hochwertige, formschöne Hauseingangstüre mit Seitenteil mit folgenden Ausstattungsmerkmalen:

-Aluminium Hauseingangstüre mit mattiertem Glas-Seitenteil

-3 stabil Türbänder, 3-dimmensional einstellbar

-Profilzylinder mit Not- und Gefahrenfunktion

 

 

 

 

Innenputz:

Die gemauerten Wände des Haues erhalten im Innenbereich einen antmungsaktiven Gipsputz (geglätteter Putz Q2) in einer stärke von ca. 10 mm und entsprechen einer tapezierfähigen Oberflächengüte Q2. In den Badezimmern, Dusch- und Gäste-WCs kommt ein Kalk-Zementputz zum Einsatz. 

 

Estrich:

In allen Wohnräumen wird solider schwimmender Estrich mit entsprechendem Trittschall- und Wärmedämmung, sowie umlaufenden Randdämmstreifen eingebaut.

 

Fliesenarbeiten:

Das komplette Erdgeschoss und Obergeschoss erhält einen Fliesenboden. Sie können sich Fliesen im Materialwert von 60,00 €/m² aussuchen. Die Fliesen können bis zu einem Format von 80 cm x 80 cm gewählt werden. 

 

Innentüren:

Alle Wohn- und Nutzräume erhalten hochwertige Röhrenspan -Türen inklusive Zargen und Bekleidung in CPL-Ausführung Buche, Eiche, Ahorn oder Esche weiß. 

Hochwertige Aluminium-Drückergarnituren z.B. Hoppe, o.ä. stehen in passendem Dekor zur Auswahl. Alle Türen werden in Rohbauhöhe von 2,135 m ausgeführt.

-1 Schiebetüre in der Wand laufend von der Küche zum

 Wohnzimmer 

-1 Schiebetüre vor der Wand laufend an dem Ankleide- zimmer im Obergeschoss 

 


Elektroinstallation:


Der Elektro-Zählerschrank wird an der Wand im Hausanschlussraum montiert und erhält alle erforderlichen Sicherungseinrichtungen (Personen- und Leitungsschutz-schalter). In Abstimmung mit Ihnen werden formschöne weiße Schalter der Firma Busch & Jäger (Serie 2000 SI Alpinweiß) oder Merten (Serie M-Smart polarweiß) eingebaut. 

 

Elektro XXL-Paket im Erdgeschoss:

Diele:

5 Steckdosen

EDV/ Telefonanschluss

1 Deckenbrennstelle in Ausschaltung

 

G-WC:

1 Steckdose

1 Deckenbrennstelle in Ausschaltung

 

Hausanschlussraum:

5 Steckdosen

1 Deckenbrennstelle in Ausschaltung

 

Abstellraum:

1 Steckdose

1 Deckenbrennstelle in Ausschaltung

 

Küche:

1 Starkstromanschluss (für eine Kochinsel bzw. Herd)

1 Spülmaschinenanschluss

1 TV Anschluss

18 Steckdosen

1 Deckenbrennstelle in Ausschaltung

 

Wohn-/ Esszimmer:

3 TV-Anschlüsse

18 Steckdosen

2 Deckenbrennstellen in Ausschaltung

1 Kontroll-Ausschaltung für Außenbeleuchtung

 

Zimmer I.:

8 Steckdosen

1 TV Anschluss

1 EDV/ Telefonanschluss

1 Deckenbrennstelle in Ausschaltung

 

Zimmer II.:

8 Steckdosen

1 TV Anschluss

1 EDV/ Telefonanschluss

1 Deckenbrennstelle in Ausschaltung

 

Aussenterrasse (Wohnzimmer)

1 Wandbrennstelle in Ausschaltung

1 Deckenbrennstelle in Ausschaltung

3 Steckdosen

 

Aussenterrasse (Küche) 

1 Wandbrennstelle in Ausschaltung

2 Steckdosen

 

Garage:

6 Steckdosen

1 elektrisches Garagentor

1 Deckenbrennstelle in Ausschaltung

 

Elektro XXL-Paket im Obergeschoss:

Panorama-Dachterrasse:

2 Wandbrennstellen am Ausgang Galerie 

1 Wandbrennstelle am Ausgang Schlafzimmer 

8 Steckdosen (von innen ausschaltbar) 

 

Vorraum an der Treppe:

1 Steckdose

1 Deckenbrennstelle in Ausschaltung

 

Galerie:

6 Steckdosen

1 EDV/ Telefon Anschluss

1 TV Anschluss

1 Deckenbrennstelle in Ausschaltung

 

Schlafzimmer I.:

8 Steckdosen

1 TV Anschluss

1 Deckenbrennstelle in Ausschaltung

 

Ankleidezimmer:

1 Steckdose 

1 Deckenbrennstelle in Ausschaltung

 

Schlafzimmer II.: 

8 Steckdosen

1 TV Anschluss

1 Deckenbrennstelle in Ausschaltung

 

Badezimmer:

6 Steckdosen 

1 Deckenbrennstelle in Ausschaltung

1 Wandbrennstelle zusätzlich

 

TV-Anschluss:

Es wird eine Sateliten-Anlage (Schüssel) auf dem Dach vom Obergeschoss installiert.

 

Brandschutz:

Zu Ihrer Sicherheit werden in allen Schlafräumen und Kinder-zimmern sowie Fluren je nach Vorschrift der gesetzlichen Landesbauordnung batteriebetriebene Rauchwarnmelder installiert. 

 


Heizungstechnik:


Heizung:

Es wird eine energiesparende Luft-Wasser-Wärmepumpe von Vissmann Vitocal 200-A in Innenaufstellung (im Haus-anschlussraum) eingebaut. Ein unschönes Außengerät ist somit nicht erforderlich. Ebenfalls ist ein integrierter Brauchwasserspeicher mit 180 Liter eingebaut. 

 

Fussbodenheizung:

Alle ausgebauten Wohnräume und Flure erhalten eine Fußbodenheizung inklusive Dämmung und Trittschallschutz. Die Steuerung der Fußbodenheizung erfolgt über Schalt-programm-unabhängige Aufputz Raumthermostate.

 

Lüftung:

Eine bedarfsgeführte Lüftungsanlage für einen kontrollierten Luftwechsel und sichere Entfeuchtung, wobei die Zuluft über regelbare Lüftungselemente in den Rollladenkästen in die Räume gelangt und über Türunterschnitte zu den in den Feuchträumen befindlichen Abluftventilatoren geführt wird.

 


Sanitärinstallation:


Küche: 

Die Küche erhält einen Anschluss für Kalt- und Warmwasser sowie einen Abfluss und einen Spülmaschinenanschluss. Es wird ein zusätzlicher Wasseranschluss für eine Kochinsel installiert.

 

Hauswirtschaftsraum: 

Der Waschmaschinenanschluss mit Kaltwasserzapfhahn und Direktableitung wird im Hauswirtschaftsraum installiert. Im Fußboden wird ein Notablauf vorgesehen. Weiterhin ist ein zusätzliches Ausgussbecken mit Wasseranschluss im HWR vorgesehen. 

 

Gäste-WC:

Im Gäste-WC wird ein Tiefspül-WC wandhängend installiert. Hinzu kommt ein Porzellanwaschtisch von ca. 50 cm.

 

Badezimmer:

Im Bad wird eine ebenerdige Dusche (1,20 m x 1,20 m)  mit seitlicher Abmauerung erstellt. Zusätzlich zu der Fußboden-heizung wird ein elektrischer Handtuchheizkörper installiert. Hinzu kommen zwei Porzellanwaschtische mit modernen Armaturen. Im Bad ist auch ein Tiefspül-WC wand-hängend.  Die Sanitärobjekte sind aus der Serie "Subway 2.0" von Villeroy & Boch

 

Aussenbereich:

Insgesamt werden 3 frostfreie Außenzapfstellen am Haus installiert. Einmal an der Küchenterrasse, in der Nähe der Wohnzimmer-Terrasse und auf der Dachterrasse.

 

Garage:

In der Garage wird ein  Ausgussbecken mit Wasseranschluss installiert. Zusätzlich erhält die Garage einen Bodenablauf.